0 33 75 - 91 776 00 hallo@ambitop.de

Wintergarten Aluminium: Woraus den Wintergarten bauen?

Wer an die Planung eines Wintergartens geht, wird unweigerlich mit der Frage der Materialwahl konfrontiert: Holz, Kunststoff, Aluminium, sogar Stahl kommen im Prinzip in Frage.

Aber was ist die beste Wahl?

In diesem Beitrag setzen wir uns mit den Vorteilen und Nachteilen der einzelnen Materialien auseinander und beleuchten, was wann am sinnvollsten ist.

Wintergarten aus Aluminium (Alu), Kunststoff, Stahl oder Holz?

Es gibt viele Optionen bei der Wahl des Materials für den Wintergarten. Neben Aluminium (Alu) und Holz, die am beliebtesten sind, stehen auch Stahlkonstruktionen und Kunststoff zur Wahl. Diese Vielfalt kann die Auswahl schon erschweren!

Stahl: Schauen wir uns zunächst einmal Stahl als Material an.

Grundsätzlich lassen sich auf Basis von Stahl-Glas-Konstruktionen sehr individuelle und charmante Wintergärten bauen. Tatsächlich wurden die ersten Wintergärten in den vergangenen Jahrhunderten aus Stahl gebaut. Das Material erlaubt eine sehr filigrane Architektur, und Stahl ist ein sehr tragfähiger, beständiger Baustoff.

Allerdings hat Stahl auch viele Nachteile, die letztlich dazu geführt haben, dass er sich als Material für Wintergärten langfristig nicht durchsetzen konnte. Dabei ist vor allem die Korrosionsanfälligkeit zu nennen: Stahl muss regelmäßig gepflegt und Schutzanstrichen versehen werden, anderenfalls bildet sich sehr schnell Rost.

Zudem hat Stahl sehr schlechte thermische Eigenschaften und kann darum eigentlich nur bei Kaltwintergärten oder Gewächshäusern eingesetzt werden. Da eine Stahlkonstruktion somit nur in eingeschränktem Maße tauglich für Wintergärten ist, sehr viel Pflegeaufwand erfordert und zudem kostenintensiv ist, empfehlen wir nicht, Profile aus Stahl einzusetzen.

Kunststoff: Wie sieht es nun mit Profilen aus Kunststoff aus?

In der Vergangenheit, insbesondere in den 1990er Jahren, erlebten die Profile aus Kunststoff einen Boom. Das Material ist vergleichsweise günstig und pflegeleicht. Dank 4- oder 5-Kammertechnik haben Profile aus Kunststoff gute Wärmedämmeigenschaften. Zudem besteht keine Verrottungsgefahr.

Allerdings: Die Profile des Wintergartens sind nicht so stabil wie die aus Holz, Stahl oder Alu, und sie sind nur für sehr einfach Dachformen geeignet. Zudem können sich die Profile durch die Einwirkung von UV-Strahlen über die Jahre unschön verfärben. Dies ist auf die enthaltenen Weichmacher zurückzuführen.

Es kann zudem bei großer Hitze zu einer Materialausdehnung kommen, was zu starken Schäden am Gesamtbau führen kann. Daher sind Kunststoffprofile mit der Zeit für den Bau von Terrassendach, Wintergarten und auch Carport wieder aus der Mode gekommen.

Holz und Aluminium: Die attraktivsten Optionen für den Wintergarten sind Holz und Alu. Holz ist sehr warm und macht eine schöne natürliche Atmosphäre bei der Überdachung einer Terrasse oder dem Bau eines Wintergartens. Allerdings ist Holz relativ pflegeintensiv. Es muss regelmäßig gestrichen werden.

Was den Preis anbelangt, ist Holz als relativ günstig bekannt. Das hängt aber auch damit zusammen, dass Sie Bausätze für den Wintergarten-Selbstbau in der Regel aus Holz erwerben können – dies gilt gleichermaßen für Terrassenüberdachungen und Carports. Die Bausätze sind freilich unschlagbar günstig.

Wenn Sie ein Terrassendach oder einen Wintergarten aus Holz von einem Profi – wofür es ja durchaus gute Gründe gibt – errichten lassen, ist der Preis nicht mehr so niedrig.

Aluminium, kurz Alu, hat sich für den Bau von Wohnwintergärten wie Kaltwintergärten bewährt. Das Material ist leicht zu pflegen, durabel und sieht auch nach vielen Jahren noch so gut aus wie am ersten Tag.

Ob Sie sich bei Ihrem Wintergarten für Holz oder Aluminium (Alu) entscheiden, ist letztlich auch eine Frage der ästhetischen Präferenz. Ein Holz-Wintergarten passt sehr gut zu einem Haus im Landhausstil. Holz verleiht ein warmes, gemütliches Ambiente.

Ein Wintergarten aus Aluminium passt sich fast jedem Hausstil an. Er kann modern und elegant, minimalistisch oder auch einfach gemütlich wirken.

Diese Vielseitigkeit hängt auch damit zusammen, dass Sie die Profile in vielen verschiedenen Farben bekommen können. Am beliebtesten sind Weiß und Anthrazit; doch sie können die Profile beispielsweise auch in Holzoptik bekommen, wenn Sie den Holzstil lieben, aber lieber die pflegeleichten Aluminiumprofile nutzen möchten.

Unsere Empfehlung für den Wintergarten: Profile aus Aluminium

Welches Material ist für einen Wintergarten geeignet? Nicht selten bekommen wir diese Frage von unseren Kunden gestellt – daher haben wir hier die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt. Wie Sie gesehen haben: Es gibt sehr verschiedene Materialien, die für den Bau eines Wintergartens verwendet werden können.

Durchgesetzt haben sich Holz und Alu. Holz hat den Vorzug einer angenehmen Oberflächentemperatur und einer warmen, Gemütlichkeit ausstrahlenden Optik. Selbst bei Verwendung bester Lasuren muss ein Holz-Wintergarten jedoch jährlich gestrichen und regelmäßig werden. Durch die raue Oberfläche ist es auch schlecht abzuwischen, Verschmutzungen zu entfernen ist entsprechend vergleichsweise aufwändig.

Wohl die meisten Menschen möchten die ohnehin knapp bemessene Freiheit lieber mit dem Sitzen im Wintergarten bei einem guten Buch, einem Glas Wein oder in guter Gesellschaft verbringen – und weniger gern mit dem Streichen der Profile des Wintergartens.

Weder bei Holz- noch bei Stahlprofilen lässt sich die Oberfläche gut bearbeiten, beides verursacht relativ hohen und vor allem regelmäßigen Pflegeaufwand am Wintergarten.

Daher empfehlen wir immer Profile aus Aluminium (Alu) und setzen diese bei unseren Wintergärten auch ausschließlich ein. Die Profile sind sehr leicht zu pflegen, sie können einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Sie sind haltbar, schmal und relativ leicht (im Vergleich beispielsweise zu Stahl).

Dies macht sie zu einer idealen Grundlage für den Aufbau eines Wintergartens, ganz gleich, ob Kaltwintergarten, Wohnwintergarten oder eine Überdachung für die Terrasse bzw. ein Carport.

Wintergarten: Macht das Material einen Unterschied für die Baugenehmigung?

Das verwendete Material und die Farbe spielen bei der Erteilung einer Baugenehmigung für den Wintergarten keine Rolle.

Auch etwaige Markisen oder anderer Sonnenschutz im Wintergarten interessieren das Bauamt nicht. Die Wärmedämmung spielt nur bei Wohnwintergärten, nicht bei Sommergärten, eine Rolle. Das gilt übrigens gleichermaßen auch für eine Terrassenüberdachung.

Für die Frage, ob ein Wintergarten eine Baugenehmigung benötigt, sind ausschließlich die Kriterien Volumen, Grundfläche und Nähe zum Nachbargrundstück relevant. Die Details dazu regeln die Bauordnungen der Länder.

Viele kleine Sommergärten und Terrassenüberdachungen sind vielerorts durchaus genehmigungsfrei. Dies kann bei der Planung natürlich auch ein Orientierungspunkt sein.

Ansonsten sollten Sie bei der Planung Ihres Wintergartens auf jeden Fall die Kosten für einen Statiker und einen Bauzeichner einberechnen.

Wenn Sie Ihren Wintergarten von einem Dienstleister errichten lassen, kann er Ihnen dazu eine detaillierte Beratung anbieten, oft übernehmen die Dienstleister dann auch viele Schritt im Genehmigungsprozess als Service.

Ästhetik: Wintergärten aus Aluminium

Bei der Wahl des richtigen Materials für den Wintergarten ist natürlich auch die Optik ein entscheidender Faktor. Holz sieht warm und gemütlich aus, passt aber nicht zu jedem Haus. Das aber ist wichtig: Es darf kein optischer Bruch zwischen Haus mit Haustüren, Dach bzw. Dachform, Fenster und dem Wintergarten entstehen.

Aluminiumprofile haben diesbezüglich einige Vorteile. Sie sind optisch unaufdringlich und passen sich fast jedem Hausstil an. Sind Haustüren und Fenster in einem bestimmten Stil gehalten, können auch Profile in einer Farbe gewählt werden, die optimal dazu passen.

Auch die passenden Markisen können Sie direkt dazu kaufen. Für die Markisen bzw. den Sonnenschutz gibt es bei Ambitop mehr als 200 Stoffe zur Auswahl! So gestalten Sie mit Alu-Profilen einen ganz individuellen Wintergarten, der optimal zu Ihrem Heim passt.

Überzeugt von den Vorteilen eines Wintergartens mit Aluminium-Profilen? Dann melden Sie sich noch heute!

Haben Sie noch Fragen zum Thema Wintergarten?

Wir sind die Experten mit über 25 Jahren Erfahrung und helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns und wir beantworten Ihnen alle Ihre Fragen zu den Themen Terrassenüberdachung, Carport, Wintergarten, Vordächer und Beschattung.

Wir wollen keine zufriedenen Kunden …
wir wollen begeisterte Kunden