0 33 75 - 91 776 00 hallo@ambitop.de

Beleuchtung Wintergarten: So wird’s gemütlich

Heute geht es um das Thema: Welche Beleuchtung ist optimal für den Wintergarten?

Es gibt natürlich eine Vielzahl an Möglichkeiten für die Beleuchtung des Wintergartens. Manche unserer Kunden leuchten Ihren Wintergarten einfach mit einem herkömmlichen Deckenfluter aus: So entsteht ein schönes, indirektes Licht, und viele moderne Deckenfluter sind auch dimmbar.

Ebenfalls beliebt ist eine Beleuchtung des Fußbodens. Dabei wird die Beleuchtung – meist LED-Spots oder andere Einbaustrahler direkt in den Boden des Wintergartens eingesetzt. Auch Wandleuchten und -lampen werden häufig verwendet. Der Grund: Meist kann man dafür eine bereits bestehende Lampe zur Beleuchtung der Terrasse bzw. des Terrassendachs nutzen.

Eine weitere – und, wie wir finden, richtig tolle und charmante – Möglichkeit ist es, in die Sparren (aus Holz oder Aluminium) des Wintergartens die Beleuchtung zu integrieren. Heute werden meist LED-Lampen eingesetzt, früher kamen hier auch vielfach Halogenleuchten zum Einsatz.

Wie also beleuchten Sie Ihren Wintergarten bei diesen vielen Möglichkeiten aber nun wirklich am besten? Einige Inspirationen hierzu möchten wir Ihnen in diesem Beitrag geben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beleuchtung Wintergarten: Neubau, Erweiterung oder bestehender Wintergarten?

Eine nicht ganz unerhebliche Frage für die optimale Beleuchtung Ihres Wintergartens ist, ob sie diesen komplett neu bauen lassen, ob sie ein Terrassendach bzw. eine Terrassenüberdachung erweitern oder ob sie bereits einen kompletten Wintergarten besitzen und nach einer neuen Möglichkeit suchen, diesen schön zu beleuchten.

Deckenfluter zur Beleuchtung von Wintergärten

Den Wintergarten mit einem Deckenfluter zu beleuchten ist meist die einfachste Lösung, die immer funktioniert und relativ kostengünstig ist. Deckenfluter tauchen den Raum in ein angenehmes, indirektes Licht – und sie sind heutzutage meist auch dimmbar. Zudem können die LED-Deckenfluter einfach über eine Steckdose betrieben werden und bei Bedarf sogar mobil eingesetzt werden, je nachdem, wo das Licht gerade benötigt wird. Die Deckenfluter können durch andere Lampen ergänzt werden. So entsteht ein stilvolles gemütliches Ambiente im Wintergarten.

Wandleuchten zu Beleuchtung des Wintergartens

Wandleuchten sind auf vielen Terrassen bereits als Außenbeleuchtung vorhanden, insbesondere dann, wenn es bereits eine Terrassenüberdachung gibt. Sie können natürlich auch zur Beleuchtung des Wintergartens genutzt werden.

Die bestehende Leuchte kann natürlich auch durch andere Lampen oder Leuchten ersetzen werden, um die Lampe dem Stil des Wintergartens anzupassen. Wandleuchten, die einfach bestehende Leuchten zur Terrassenbeleuchtung nutzen, sind eine kostengünstige Variante.

Ein Nachteil: Eine Terrasse ist oft weniger umfangreich ausgeleuchtet, als man sich dies bei einem Wintergarten vorstellen würde, zumal der Wintergarten ja möglicherweise auch eine größere Fläche hat als zuvor die Terrasse. Daher kann es sein, dass die Nutzung der bestehenden Terrassenbeleuchtung nicht ausreicht, um den Wintergarten vollständig auszuleuchten.

Dann müssen Sie auf ergänzende Lampen, Deckenfluter oder Strahler zurückgreifen. Diese Form der Beleuchtung ist relativ kostengünstig, kann relativ problemlos ergänzt werden und nutzt bestehende Beleuchtung von Terrassendach bzw. Terrasse.

LED-Spots und LED-Strahler im Fußboden

LED-Spots und LED-Strahler im Fußboden zu verlegen ist sicherlich eine Geschmacksfrage. Zweifellos gibt diese Form der Beleuchtung dem Wintergarten einen sehr modernen Touch.

Das Licht aus dem Fußboden kann jedoch optisch auch stören; zudem müssen Sie dann sehr darauf achten, wo ggf. Möbel und Teppiche platziert werden – sie wollen ja nicht den Teppich von unten beleuchten. Im Vergleich zu anderen Beleuchtungsoptionen für Wintergärten ist die Fußbodenbeleuchtung zudem relativ kostenintensiv.

LED-Leuchten in den Sparren des Wintergartens

Die aus unserer Sicht optimale Beleuchtung eines Wintergartens erhält man, indem man LED-Strahler direkt in die Sparren des Wintergartens integriert. Das geht nicht nur bei Holz, sondern auch sehr gut bei Aluminium-Sparren. Das heißt, die Aluminium-Sparren werden direkt mit Bohrungen versehen, wo dann die Beleuchtungsmittel eingesetzt werden.

Die elektrische Zuleitung erfolgt meistens über eine bestehende Terrassenlampe. An der bestehenden Terrassenlampe wird dann ein Kabelkanal nach oben geführt oder geschlitzt. Diese Arbeit wird zumeist bauseitig durch den Elektriker erledigt; dann kann von der Terrassenbeleuchtung der Strom abgenommen, nach oben geführt und an einen Trafo angeschlossen werden, den wir von Ambitop natürlich gern gleich mitliefern. Von dem Trafo aus werden dann die Kabel zu den einzelnen Spots verlegt.

Insgesamt eine, wie wir finden, relativ charmante und unaufwendige Lösung, die bei der Planung des Wintergartens gleich mitkonzipiert werden kann. Unser System ist so ausgelegt, dass man jederzeit wieder an den Trafo herankommt – beispielsweise im Reparaturfall.

Das ist eigentlich die optimale Lösung für eine Beleuchtung im Wintergarten, zumal diese LED-Spots mit einem Dimmer versehen sind, so dass man abends bei einem Gläschen Wein das Licht gemütlich dimmen kann, es aber auch voll aufdrehen kann, wenn man beispielsweise ein starkes Leselicht benötigt. Zudem wird der gesamte Wintergarten gleichmäßig ausgeleuchtet, ohne dass die Beleuchtung mit der Einrichtung interferiert oder gar blendet.

Achten Sie darauf, dass sie Ihrem Terrassendachunternehmen bei der Planung Ihres Wintergartens gleich mitteilen, dass Sie auch eine Beleuchtung wünschen. Diese Form der Beleuchtung im Nachhinein nachzurüsten, ist zwar möglich, aber sehr aufwendig und daher meist auch kostenintensiv.

Beleuchtung für Wintergarten nachrüsten?

Natürlich können Sie auch im Nachhinein jede Form der Beleuchtung nachrüsten. Dies kann aber sehr kostenintensiv werden – je nachdem natürlich, welche Form der Beleuchtung Sie sich vorstellen. Wir empfehlen daher grundsätzlich, die Beleuchtung in der Planung gleich mitzuberücksichtigen.

Das ist natürlich nicht immer möglich. Vielleicht haben Sie bereits ein Terrassendach, das sie zu einem Wintergarten erweitern möchten, das aber keine integrierte Beleuchtung hat. Womöglich haben Sie sogar schon einen Wintergarten, den sie gern neu und modern ausleuchten möchten. Auch das ist möglich – welche Form sich hier anbietet, hängt dann neben Ihren persönlichen Wünschen auch vom Budget ab.

Wandleuchten, freistehende Lampen und Strahler lassen sich natürlich jederzeit neu hinzufügen oder austauschen. Fußboden- oder Deckenbeleuchtung hingegen erfordert mehr Arbeitsaufwand und ist daher entsprechend teurer. Aber natürlich möglich!

Leuchtmittel und Lichterketten als Accessoires

Ergänzend zu einer Deckenbeleuchtung, Fußbodenbeleuchtung und auch zur kreativeren Gestaltung von herkömmlichen Lampen und Leuchten lässt sich natürlich einiges über Accessoires wie Lichterketten, Lichtleisten, Lampions und vieles andere mehr machen. Diese kann man beispielsweise direkt in die Fenster des Wintergartens stellen oder hängen.

Lichtquellen gibt es schließlich viele, und man kann den Wintergarten und seine Fenster-Frot ganz der Stimmung des jeweiligen Moments anpassen, indem man aus den zur Verfügung stehenden Lichtquellen einfach nur die richtigen heraussucht und einschaltet!

Wandleuchten, Deckenleuchten, Deckenfluter und Fußboden-Strahler sorgen für eine gute allgemeine Ausleuchtung. Über die Wahl der Lichtstärke und der Wärme der Leuchtmittel lässt sich das Ambiente natürlich auch dabei steuern.

Weitere Akzente lassen sich mit speziellen Leuchtmitteln erzeugen. Dazu zählen zum Beispiel Lichterketten und Lampions im Fenster. Sie sehen nicht etwa nur zu Weihnachten schön aus – gerade im Sommergarten sorgen sie für einen Hauch mediterranes Flair. Auch bunte Glühbirnen in Rot, Blau, Gelb und Grün können mit Farbtupfen dem Garten noch mehr Ausstrahlung verleihen. Auch spezielle Retroglühbirnen sorgen für einen ganz besonderen Look für Haus und Garten.

Das Schöne: All dieses Accessoires sind jederzeit austauschbar – und stellen keine Alternative, sondern eine charmante Ergänzung zur allgemeinen Beleuchtung Ihres Wintergartens dar. Damit Ihr Haus und Garten stets genau so erstrahlen, wie Sie sich gerade fühlen.

Wintergartenbeleuchtung und Energiesparen

LED-Lampen und LED-Einbaustrahler sind deutlich energieeffizienter als herkömmliche Lampen und Leuchten für die Wintergartenbeleuchtung. Darum kommen heute fast nur noch LED-Einbaustrahler zum Einsatz, die bei uns beispielsweise direkt in den Aluminium-Sparren verbaut werden können.

Wenn es um eine Grundausleuchtung des Wintergartens geht, wird nur noch selten Halogen oder Einbaustrahler mit herkömmlichen Glühbirnen verwendet. LED-Lampen lassen sich meist dimmen und geben, auch in Kombination mit Holz und Pflanzen, ein warmes Licht ab, wenn gewünscht, können dann aber auch voll aufgedreht werden, wenn eine helle Beleuchtung notwendig wird.

Zum Energiesparen im Wintergarten trägt neben der richtigen Beleuchtung natürlich auch die richtige Eindeckung bei. Durch ein Dach aus VSG-Glas dringt viel Licht – das heißt nicht nur, dass Heizkosten eingespart werden können, sondern auch Kosten für die Beleuchtung. Zum Energiesparen ist ein Glasdach also ideal. Die Beschattung kann dann im Sommer über eine Markise geregelt werden.

Fazit: Die optimale Beleuchtung für den Wintergarten

„Die“ optimale Beleuchtung gibt es natürlich nicht – optimal ist, was zu Ihrem Stil, zu Ihrem Haus und Ihrem Garten passt.

Zu unterscheiden ist aber zwischen einer allgemeinen Ausleuchtung des Wintergartens und zusätzlicher Stimmungsbeleuchtung. Bei der allgemeinen Ausleuchtung des Wintergartens plädieren wir für die Integration von LED-Spots in die Sparren des Wintergartens, da dies die beste Ausleuchtung erbringt und der Aufwand überschaubar ist, wenn die Beleuchtung bei der Errichtung des Wintergartens gleich mitgeplant wurde.

Wer nur ein kleines Budget hat und seine Beleuchtung später ergänzen möchte, kann dies auch gut mit Deckenflutern und Wandleuchten erreichen. Accessoires wie Lichterketten, Lichtleisten und Lampions oder Leuchtmittel in verschiedenen Farben sorgt für ganz individuelle Highlights, die nach Belieben variiert werden können.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Wintergarten?

Wir sind die Experten mit über 25 Jahren Erfahrung und helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns und wir beantworten Ihnen alle Ihre Fragen zu den Themen Terrassenüberdachung, Carport, Wintergarten, Vordächer und Beschattung.

Wir wollen keine zufriedenen Kunden …
wir wollen begeisterte Kunden